MMA

Beim Sport MMA (Mixed Martial Arts) geht es darum, den Gegner im kompletten Kampf durch Aufgabe, K.O. oder nach Punkten  zu besiegen. Angefangen wird im Stand, je nach Reglement sind Kicks, Schläge, Knie- und Ellenbogenstösse erlaubt. Zu jeder Zeit darf die Distanz gebrochen und in den In-Fight gegangen werden. So geht es weiter mit Clinchen, wobei ebenfalls jederzeit zu Boden gegangen werden darf. Mit Würfen, Hebeln oder manchmal auch Slams wird versucht, den Gegner zu Boden zu bringen und sich selbst in einer möglichst vorteilhaften Position zu behalten. Ohne Unterbruch geht es am Boden weiter. Es ist stark nach Reglement abhängig, ob man ab Boden überhaupt schlagen darf. Je nach dem sind Ellenbogen- und Kniestösse verboten.
Derjenige Kämpfer, welcher tapt (abklopft) hat den Kampf verloren. Wie beim Boxen kann der Kampf aber auch durch den Richter oder die Punkterichter entschieden werden. Wenn der Trainer oder Coach des einen Kämpfers das Handtuch in den Käfig wirft, hat der andere den Kampf ebenfalls sofort gewonnen.

Für mich stellt MMA / FreeFight / CageFight den vollständigen Kampf dar. Man muss sich nicht nur auf Boxhiebe oder Kicks beschränken. Der Sport erfordert ein breit gefächertes, abwechslungsreiches Training. Die scheinbare Brutalität lässt den ungeübten Zuschauer vermuten, dass der Sport keine Regeln hat. Doch die meisten Kämpfe sind sogar sehr stark reglementiert und äusserst fair. Auch unter den Kämpfern herrscht eine unglaubliche Kameradschaft und Fairness.

Ein Kampf startet im Kopf… und der Wille wird auch meistens über Sieg oder Niederlage entscheiden!